Was braucht man für ein Online-Casino?

Ein Online-Casino kann heute einfacher eröffnet werden als noch vor vielen Jahren. Gegenüber den Spielbanken haben die Online-Casinos den Vorteil, dass man keine Geräte kaufen oder teure Gebäude mieten muss und auch die Lizenzen erheblich günstiger sind.

Allerdings gibt es auch für Online-Casinos Regularien, die beachtet werden müssen. So sollte man zunächst einmal eine Lizenz besitzen. Diese bekommt man in einigen Ländern wie Malta oder Gibraltar einfacher als in anderen Ländern. Meistens muss man dann auch in diesem Land seinen Firmensitz haben.

Ist diese Hürde geschafft, kann man sich an die Ausstattung des Online-Casinos machen. Hierfür gibt es heute Komplettlösungen, bei denen man sich keine Gedanken mehr um die Technik machen muss. Viele Spielehersteller bieten auch die Software an, die man für den Betrieb des Online-Casinos braucht. Sie wird entweder auf den Servern des Softwareproviders gespeichert oder aber man besorgt sich selbst Speicherplatz bei Cloudanbietern wie AWS.

Welche Zielgruppe soll erreicht werden?

Der nächste große Schritt ist die Gestaltung. Welches Thema soll das Online-Casino haben und welche Zielgruppe soll es ansprechen? Hier wird man nicht umhin kommen, professionelle Webentwickler zu beauftragen oder sogar anzustellen. Denn selbst wenn man eine erste Version online hat, wird es in der Zukunft immer wieder Änderungen geben, die man machen muss.

Der letzte Schritt um das Casino zum Leben zu erwecken, ist die richtigen Spiele auszusuchen. Hier kann man sich vor allem bei den großen Entwicklern aus einem reichhaltigen Angebot bedienen und sein eigenes Spieleportfolio zusammenstellen. Manche Firmen wie Evolution Gaming haben sich auch auf Live-Casinos spezialisiert.

Ist das Casino dann endlich online, wird man sich an die Vermarktung machen müssen. Das ist der wohl schwierigste Teil, denn die Konkurrenz ist groß und schläft nicht. Umso wichtiger ist es, dass man gute Produkte und vor allem einen hervorragenden Kundendienst hat. Das werden die zukünftigen Spieler zu schätzen wissen.